SEG IUK / UG-SanEL Berchtesgadener Land

Die SEG Information und Kommunikation dient zur Führungsunterstützung und zum Aufbau von Fernmeldeverbindungen bei Einsätzen. Die SEG IuK rückt mit einem Einsatzleitwagen (ELW) mit Anhänger sowie einer Besatzung von 4 Personen aus. Geführt wird die SEG IuK durch mindestens einen Truppführer.

SEG Information und Kommunikation – Aufgaben

Die SEG IuK kommt bei Einsätzen und Schadensereignissen deren Bewältigung auf Grund des Schadensumfanges einen erhöhten Koordinierungsaufwand erfordert. Hier wird dann die Einsatzleitung zur Wahrnehmung ihrer Augaben an der Einsatzstelle durch die Einsatzkräfte der SEG IuK unterstützt. Sie unterstützt auch die Bereitschaften bei Sanitätsdiensten mit Ihrem Einsatzleitwagen.

 Diese Einheit ist für die Beratung und Unterstützung der Führungsgruppe bzw. der Einsatzleitung in allen Fragen der Nachrichtenübermittlung, sowie das Herstellen und Halten von Fernmeldevermittlungen mit modernen Kommunikationssystemen entsprechend dem Einsatzauftrag zuständig. Zusätzliche Aufgaben im Einsatz sind die komplette Einsatzdokumentation in einem Einsatztagebuch, Helferregistrierung, Patientenerfassung, bilden von Einsatzabschnitten und die Koordinierung von Einsatzkräften und Fahrzeugen. Durch Erstellen von Lagekarten und Übersichten sorgt der SEG IuK dafür, dass die Einsatzlage stets klar beurteilt werden kann und somit ein effektiver Personal- und Materialeinsatz ermöglicht wird.

SEG Information und Kommunikation – Fahrzeug

Der Einsatzleitwagen der SEG IuK ist mit modernster Technik ausgestattet um alle Aufgaben bewältigen zu können. Für die Verbindung in das Internet stehen eine Satellitenanlage und ein LTE-Router zur verfügung. An der Einsatzstelle können Netzwerkverbindungen via Netzwerkkabel, Feldkabel oder Richtfunk aufgebaut werden. Der Einsatzleitwagen verfügt über zwei Hochmoderne Funkarbeitsplätze wo sämtlicher Funkverkehr im Einsatz zusammenläuft und Dokumentiert wird. Zudem besitzt der ELW auch einen Besprechungsraum in hinteren Teil des Fahrzeugs mit einem Lagemonitor wo sich die Einsatzleitung zu Lagebesprechungen zurückziehen kann.


 

Die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung dient wie der Name schon sagt zur Unterstützung der Sanitätseinsatzleitung, bestehend aus Leitendem Notarzt und des Organisatorischen Leiter.

Die UG-SanEL rückt mit einem Einsatzleitwagen (ELW2) sowie einer Besatzung von 4 Personen aus. Geführt wird die UG-SanEL durch einen Gruppenführer. Die UG-SanEL ist bestandteil des Katastrophenschutz im Landkreis und verankert im Rettungsdienstgesetz.

Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung - Aufgaben

Die UG-SanEL kommt zum Einsatz sobald die Sanitätseinsatzleitung(SanEL) Alarmiert wird, um diese bei Ihren Aufgaben zu Unterstützen. Aufgaben im Einsatz sind die komplette Einsatzdokumentation in einem Einsatztagebuch, Helferregistrierung, Patientenerfassung, bilden von Einsatzabschnitten, die Koordinierung von Einsatzkräften und Fahrzeugen und die Sicherstellung der Kommunikation an der Einsatzstelle.

Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung - Fahrzeug

Der Einsatzleitwagen der UG-SanEL ist mit modernster Technik ausgestattet um alle Aufgaben bewältigen zu können. Für die Verbindung in das Internet stehen eine Satellitenanlage und ein LTE-Router zur verfügung. An der Einsatzstelle können Netzwerkverbindungen via Netzwerkkabel, Feldkabel oder Richtfunk aufgebaut werden. Der Einsatzleitwagen verfügt über zwei Hochmoderne Funkarbeitsplätze wo sämtlicher Funkverkehr im Einsatz zusammenläuft und Dokumentiert wird. Zudem besitzt der ELW auch einen Besprechungsraum in hinteren Teil des Fahrzeugs mit einem Lagemonitor wo sich die Einsatzleitung zu Lagebesprechungen zurückziehen kann.

 

Termine

03.12.2018: Dienstabend
21.12.2018: Jahresabschluss

Besucher

Beitragsaufrufe
480455